fbpx

«Hjortron, Zucchetti & diverse Updates 🤍🥒🐝»

ein gartenfrohes Hallihallo liebe Leser & Freunde der MondSchmiede, im vorletzten Newsletter haben wir euch von unserer neuen Gartenplanung des MondMandalaGarten erzählt 🌜🌕🌛 Der Winter hat sich dieses Jahr lange gehalten. Aber als der Sommer dann mal da war, hat er mit dem Winter kurzen Prozess gemacht und so ging es sozusagen von 0°C auf 20°C. Mitte Mai war der letzte Schnee weg und die langersehnte Umsetzung der Planung konnte endlich beginnen 💪👨‍🌾 Der neue Garten ist nun gut 4x so gross, wie der vorherige und es ist eine wahre Freude darin „spazieren“ zu gehen. Auch dem Gemüse scheint es sehr zu gefallen – es wächst wie wild, oder wie es hier oben so schön heisst „det växer så det knakar“ 😍Hier haben wir euch eine Bildstrecke von der Entstehung unseres Zaubergartens errichtet 👉 🌕MandalaGarten 2024 Auch zum letzten Newsletter gibt es noch ein Update und zwar von den RunenEssenzen. Wir sind fertig mit der EssenzHerstellung von allen 24 Runen. Es war eine intensive Zeit aber auch bewegend schön. Geplant ist nun, dass diese Essenzen in einem Set erhätlich sein werden, kombiniert mit HolzRunen. Da sind wir noch nicht ganz fertig, aber wir erfreuen uns so sehr ab den 24 Essenzen, dass wir euch da einfach updaten wollten. Wie bereits beim letzten mal gesagt; seit gespannt, es ist und wird wunderbar ❤️ Nebst den RunenEssenzen sind natürlich auch wieder ein paar neue Mondlichtessenzen entstanden (übrigens sind die einzelnen Mondlicht- und NordlichtEssenzen neu auch in 5ml Fläschchen erhältlich). Eine davon möchten…

«Kicherbert, Runen & Hämatit 🧀❤️🪨»

hallihallo liebe Freunde der MondSchmiede, «Geduld ist etwas, was man immer wieder braucht und doch auch irgendwie immer mal wieder zuwenig davon hat» 🙃 Ja, gedulden müssen sich unsere Gärtnerherzen dieses Jahr noch ein wenig 👨‍🌾Der Winter hat sich hier oben ziemlich in die Länge gezogen und hat sich bis Ende April wacker gehalten, inkl. frostigen Temperaturen und Schneefall. So war dieses Jahr der Vårvinter mehr vinter als vår und der Garten ist immer noch mit Schnee bedeckt – aber zmindest hat dieser jetzt zu schmelzen begonnen 😅☃️💦 Vårvinter ist hier oben im Norden im Prinzip die 5. Jahreszeit – eine zauberhafte Jahreszeit. Vårvinter ist die Übergangszeit zwischen Winter und Frühling; wortwörtlich übersetzt heisst es FrühlingWinter. Es ist die Zeit im Jahr, wo die Tage bereits wieder länger sind, die Sonne stetig an Kraft gewinnt und mit ihren goldgelben Strahlen die immer noch schneebedeckte Landschaft in ein glitzerndes Wunderland verwandelt ✨ Obwohl der Garten noch warten muss, wird uns nicht langweilig… 😇 z.B. haben wir dieses Jahr, das Projekt „veganer Käse“ in Angriff genommen. Ein solcher hat in unserem veganen Speiseplan nämlich noch gefehlt. Weil die, wir nennen es jetzt einmal Käseersatzprodukte, welche wir hier oben kaufen können, zum Teil zwar im Geschmack an Käse erinnern, aber nicht in der Herstellung; sprich es sind die meisten hier erhältlichen Alternativen nur ein Block aus Öl, Kartoffelstärke und Aroma/Gewürzen. Was uns nicht so ganz zusagt, denn so ganz ohne Kulturen ist es ja irgendwie auch kein Käse (auch nicht die pflanzliche Alternative…

«🌕MandalaGarten, Lauch & Aragonit 🌙🥬🧭»

ein herzliches Hallo mit etwas Nordenduft in der Luft, wie wir euch bereits im letzten Newsletter berichtet haben, hat bei uns die Gartensaison und die Gartenplanung bereits begonnen. Die Natur ist zwar immer noch weiss bedeckt und befindet sich nach wie vor im Winterschlaf. Aber drinnen, in der warmen Stube, sind nun bereits die ersten Pfänzchen gekeimt und im Geodom sind Spinat und diverse Kohlsorten unter dem Schnee ausgesät (-> mittels „kallodling“; siehe Beitrag vom 29.03.2023 oder schreib uns falls du dazu Fragen hast) 🌨🥦 Zudem haben wir dieses Jahr vor, unseren Garten im Aussenbereich zu vergrössern, und zwar ganz im MondSchmiedeStyle; es wird ein MondGarten entstehen: Geplant ist ein MandalaGarten in Form eines Voll- und SichelMondes mit integrierten Schlüssellochbeeten (Keyholebeds). Durch diese Beetform ist eine optimale Zugänglichkeit der Beete und Pflanzen gewährleistet. Der Weg zu den Beeten symbolisiert Blattadern und gleichzeitig ist darin noch die Rune Fehu integriert, welche u.a. für ein besonders gutes Wachstum und eine reiche Ernte steht 👨‍🌾 Durch diese Vergrösserung des Aussengartens haben wir dann nochmals mehr Platz für das Gemüse, welches im Geodom nicht ganz so gut gedeiht und lieber unter freiem Himmel wächst, wie z.B. Lauch. Magst du auch Lauch? Dann haben wir euch ein tolles Rezept – wieder einmal etwas aus unserem FermentierRepertoir – wie ihr eure nächste Ernte einmachen könnt:hier gehts zum Rezept 👉 fermentierter Lauch. Passend zum Lauch, welcher gerne in tiefgründiger Erde wächst, stellen wir euch in diesem Newsletter eine ebenso erdende MondlichtEssenz vor; den braunen Aragonit: Die MondLichtEssenz…

«5 Jahre MondSchmiede, Hafermilch & Fichtenporling 🌕🥛🌲»

hallihallo liebe Freunde der MondSchmiede… …und HELLO 2024 😃 Unser erster Newsletter in diesem Jahr beginnt mit einem Jubiläum und zwar feiert die MondSchmiede in diesem Jahr ihr 5jähriges Jubiläum. Wir blicken dankbar zurück auf 5 intensive Jahre, 5 Jahre voller Inspiration, Vision und Innovation. Natürlich auch 5 Jahre voller Arbeit und Anstrengung – aber wie heisst es so schön „von nichts kommt nichts“ – deshalb: weiter gehts… Seit gespannt was noch alles kommt – wir sind es auch 😊❤️ Das neue Jahr hat hier oben im hohen Norden mit frostig kalten Temperaturen begonnen. Etwas nördlicher von uns wurden RekordWintertemperaturen von fast -50°C gemessen. Nicht einmal mehr die Züge sind gefahren. Zum Glück sind wir hier ja komplett „off the grid“ und hatten keinerlei Probleme mit Strom und Wasser. Bei uns wurde es rund „nur“ -30°C, was aber auch für unsere Autos dann doch zu kalt war und so kamen wir in den Genuss von einer Woche totaler Abgeschiedenheit in der Abgeschiedenheit, ohne routinemässigen Fahrten zur Post um unsere Pakete (mit MondMischungen und Essenzen) zu versenden oder dergleichen. Also ein ruhiger Start ins neue Jahr für uns ✨ Jedoch haben wir unsere Einkäufe nicht ganz so geplant, und so ist uns dann doch die Milch ausgegangen. Da wir ausschliesslich Hafermilch trinken, und noch genügend Haferflocken vorrätig hatten, haben wir uns kurzerhand dazu entschlossen die Hafermilch doch einfach mal selber herzustellen und wow„yes we can!“ 😅 Wir waren zugegeben ziemlich überrascht, wie ähnlich der Geschmack unserer selbstgemachten, dem Geschmack der gekauften…

«Winterstille, Gartenfazit & Sonnenblume ❄️👨‍🌾🌻»

ein herzliches hejhej aus dem verschneiten Norden, Bevor wir in die Stille der zauberhaften Rauhnächte eintauchen, möchten wir nochmals kurz ein paar Zeilen in die Welt hinaus senden ❤️ Bei uns ist mittlerweile der tiefe Winter eingekehrt. Die Natur ist mit einer dicken weissen Schicht bedeckt, es ist eisig kalt und die Tage werden rasant kürzer. Die Stille breitet sich hier, draussen in der Natur, über der dicken Schneedecke und in der klirrend kalten Luft aus. Es ist wunderschön, am Morgen im Dunkeln, mit einer Tasse Kaffee draussen zu sein und der Stille des Winters zu lauschen – einfach herrlich ❄️☕️ Nach einem tollen Sommer möchten wir euch aber doch noch etwas mit einem „Gartenfazit“ rapportieren 👨‍🌾 Ja dieses Jahr war toll, wir sind begeistert, wie wir die Ernte innerhalb von nur einem Jahr schon so steigern konnten. Um es mal grob zu sagen, sind wir unserem Vorhaben von Selbstversorgung einen riesen Schritt näher gekommen. Seit Mai kommt tag täglich eigenes Gemüse auf den Tisch (und in den Napf – unsere Hunde bekommen Frischfütterung und essen vom Gemüse mit), und wir haben nach wie vor immer noch frisches Gemüse wie Gurken, Randen, Lauch, Wirz, Rosenkohl, Grünkohl und Kürbis – alles natürlich gut gelagert 🥒🥬 Wie wir bereits in einem vorherigen Newsletter erwähnt haben, sind im letzten Jahr unsere gesamten Kohlpflanzen dem Schädling ‚kleiner Kohlweissling‘ zum Opfer gefallen. Dieses Jahr sind wir es etwas anders angegangen und haben die Pflanzen mit einem Vlies geschützt, bis sie gross/stark genug waren. Was wirklich…

«Seerose, Wasser & fermentierte Zucchetti 🪷 🌊🫙»

hellohello ihr lieben Leser, „Die feinstoffliche Welt, ist die Welt, in der ich mich zurecht finde“…Dieser Satz ist gefallen, als wir über den Inhalt dieses Newsletters gesprochen haben und fanden ihn irgendwie ganz passend als Einleitung ✨ Laut Duden ist feinstofflich etwas zwischen materiell und immateriell, sprich ätherisch und laut Wikipedia in der Anthroposophie ein wichtiger Begriff; ein Körper, der aus feinerem Stoff oder feineren Materien aufgebaut ist. Ja und diese feinstoffliche Welt gehört wohl einfach etwas zu unserer Berufung. Sowie die Passion für Blüten, Pflanzen, Schwingung und Energie. Und eben genau dieser Berufung und Passion wegen waren wir von den zauberhaften Seerosen in den „benachbarten“ Seen so angetan bzw. sind es immer noch. Sie strahlen so viel Energie und Schönheit aus, und das Wesen dieser Pflanze ist so ausdrucksstark. Wir finden heute noch keine passenden Worte, welche der Erscheinung dieser Blüte nahe kommen; aber Bilder sagen bekanntlich mehr als Worte: Und jetzt ist sie da, die BlütenEssenz von diesem „nordischen Lotus“. Und ja diese ist so richtigrichtig grossartig geworden – für uns so zu sagen, wie das Herz von Mutter Natur… ❤️ Unsere Blütenessenz der Seerose begleitet den Prozess des sich öffnens, den Prozess von Geduld + Zeit = Vertrauen. Sie hat eine sehr hohe Schwingung und bringt viel Licht in die feinstofflichen Körper. Zudem bringt sie, in welchem Prozess wir uns auch immer befinden, die allumfassende Liebe und die Wahrheit ins Spiel und sorgt für Transformation und Anerkennung. Für uns ist die Seerose die Königin oder die Krone…

«Rödslyet-Jubiläum, Pilzbeet & Wollgras 🇸🇪🍄☁️»

ein herzliches hejhej ihr Lieben, Seit 2 Jahren befinden sich unsere Füsse nun auf schwedischem Boden; heute auf den Tag genau 🥳! Was doch eigentlich schon Anlass genug für einen Newsletter ist. Wenn wir aber schon mal dabei sind, packen wir auch noch ein paar weitere News & Inspirationen für euch dazu 🤓💌 Die sommerlichen Temperaturen verstecken sich noch etwas schüchtern hinter kühlem Nordwind – am 1. Juni hat es sogar nochmals geschneit. Dennoch haben wir im Geodom tagsüber wohligwarme Temperaturen bis zu 37°, was den Pflanzen natürlich ganz schön gefällt. Zucchettis, Chilis, Tomaten und Gurken können schon bald die ersten geerntet werden. Und übrigens; das KallOdling, worüber wir im letzten Newsletter berichtet haben, war ein voller Erfolg – wir können seit anfangs Mai frischen Spinat ernten und die Bohnen sind bereits am blühen. Also Daumen hoch für KallOdling und fürs nächste Jahr ist es im grösseren Rahmen bereits fix eingeplant 👍✅ Neu haben wir dieses Jahr im Geodom ein PilzBeet angelegt. Klingt irgendwie überflüssig, wenn das Haus von Wald umgeben ist, welcher im Herbst Pilze in Hülle und Fülle liefert, aaaaber Pilze sind nun mal was tolles, sie sind lecker, es macht Spass solche Sachen auszuprobieren und sie bereichern mit ihrem Myzel natürlich auch den Boden (mehr Infos dazu im Link unten👇) 🍄 Das PilzSubstrat haben wir letztes Jahr mit Flüssigmyzel beimpft und über den Winter so im Keller gelagert. Wir haben verschiedene Sorten ausprobiert, und mit der Braunkappe (Stropharia rugosoannulata) hat es ganz gut geklappt. Das Substrat zur…

«KallOdling, ÖlRettich & Kombucha 🧊🌸🫙»

Hallihallo ihr lieben Leser, wir kommen wieder einmal mit ein paar inspirierenden Zeilen zu euch 🥰 Bei uns ist die „WohnzimmerGarten“-Saison schon voll im Gange. Der Schnee hält sich draussen zwar noch ganz wacker, dafür sind bei uns drinnen die Pflänzchen schon fleissig am wachsen – es ist eine wahre Freude tagtäglich zuschauen zu können wie sie gedeihen, neue Blätter machen und unsere Stube mit ihrem satten grün in eine Oase verwandeln 💚🌿🌴 Desweiteren haben wir dieses Jahr, eine für uns neue, hier oben aber ziemlich gängige Methode der PflanzenAnzucht, ausprobiert; das sogenannte „kallodling“, was auf deutsch „kaltes Anbauen“ heisst. Dabei werden die Samen (von frostresistenten GemüseSorten wie z.B. Spinat, Kohl, Ackerbohnen, Knoblauch, Lauch etc.) draussen im Gewächshaus oder in lichtdurchlässigen, verschliessbaren Behältern in die Erde ausgesäht und mit Schnee bedeckt. Sobald es genügend warm wird, sorgt der schmelzende Schnee für das erste Angiessen der Samen und gibt somit den „Startschuss“ für das Keimen – im Prinzip genau so, wie es auch draussen in der Natur geschieht 🌱 Unter folgendem Linkt findet ihr noch ein Video und mehr Bilder zu unserer Variante 👉 kallodling in unserem Geodom Bis wir draussen mit dem Anbau der Kartoffeln und der ganzen Kohlgewächs-Setzlinge beginnen können, dauert es jedoch schon noch ein ganzes Weilchen, da liegt zur Zeit noch eine Schneedecke von gut 1m20 drauf ☃️ Mit der Kartoffelernte waren wir bereits letztes Jahr sehr zufrieden; über 50kg konnten wir „ausbuddeln“. Der sandige Boden hier ist sehr gut für Kartoffeln, zudem haben wir zur Bodenauflockerung…

«Stille, MondStein & Rhabarber-Sud ✨🌕🥬»

Ein herzliches Hello again an euch liebe Leser, Es war still im MondSchmiede-Newsletter-Postfach aber ja, es gibt uns noch 🙃 Ende Dezember, anfang Januar haben wir uns die Rauhnächte, die Zeit der Innenschau, die Zeit der Stille, die Zeit der Anderswelt voll und ganz zu Nutzen gemacht, um in und um uns herum die Stille hier draussen in der Natur zu geniessen, um den Winter mit und in seiner ganzen Pracht wahrzunehmen ❄️ Darüber hinaus waren wir so in unseren PraxisAlltag mit FernBehandlungen, MondMischungen und neuen Essenzen vertieft, sodass wir die Zeit für einen neuen Newsletter schlichtweg vergessen haben… 🙉 Jetzt sind wir aber da und möchten uns doch wieder einmal mit ein paar Zeilen an euch wenden 📝💜: Wie gesagt haben wir fleissig neue Essenzen hergestellt, eine davon war schon lange in unserer Planung; die Essenz des Mondsteins. Leider hat uns bis anhin DER Stein dazu gefehlt. Nun aber, konnten wir endlich einen wunderschönen Rohstein auftreiben, welcher uns eine zauberhafte Essenz beschert hat 🌝✨ Unsere Mondstein-Essenz hat eine wahrlich klingende Schwingung. Und so öffnet sie das Herz über alle Frequenzen. Auch kann sie Frequenzen in Einklang bringen und Schwingungen harmonisieren. Die Mondstein-Essenz filtert Störfaktore im System raus und verhilft zu achtsamem Handeln. Zudem kann sie helfen, einen besseren Zugang zum Unterbewusstsein zu erlangen. Der Mondstein ist ein Stein der Weiblichkeit. Er unterstützt den weiblichen Zyklus und sorgt für ein hormonelles Gleichgewicht (was natürlich nicht heisst, dass die Essenz nicht auch Männern gut tun kann 😉). Des Weiteren unterstützt der…

«Waschen à la Off-grid, Moosblüten-Essenz & Selbstliebe 🧺🧚‍♀️❤️»

Heeeeello liebe Leser, „Mach es wie die Sonnenuhr, zähl die heitren Stunden nur“… Genau so macht es auch unsere Solaranlage, was eigentlich tiptop funktioniert, aber leider liefert sie ein bisschen zu wenig Strom für eine Waschmaschine. Da das Waschen von Hand auf Dauer etwas mühselig ist, hat Sascha seinen inneren Daniel Düsentrieb walten lassen und hat aus einer ausrangierten, normalen Waschmaschine unsere nicht ganz so herkömmliche RödslyetWaschmaschine gebastelt – Waschmaschine & FitnessGerät in einem – so geht Waschen à la Off-grid 😅🚲💨💪 Haben wir euch denn eigentlich schonmal erzählt, dass unser Grundstück hier, den Namen «Rödslyet» trägt? Laut alten Dokumenten stammt dieser Name einerseits vom roten Moos, welches hier wächst „rödaktiga mossa“ und andererseits von der hiesigen Moor-Waldlandschaft „slylandet“ 🌲 Und ja, genau so ist es hier auch wirklich, eingebettet inmitten von zauberhaftem Moos, umgeben von Wald und Moor…💚 Moos ist eine märchenhafte und mystische Pflanze, so schön weich, farbenfroh und einladend. Da dürft ihr 3x raten wonach unsere „BlütenEssenzen-liebenden-Herzen“ geschrien haben – jaaa genau, nach einer Moosblüten-Essenz. Herrlich wie fein und klein die Blüten sind, und trotzdem kann man fast von blossem Auge die Feen darin tanzen sehen 😍 Die Essenz der Moosblüte wirkt Herzöffnend und öffnet einem so auch den Zugang zu Flora & Fauna und all deren Bewohnern, einschliesslich den Natur- und Elementarwesen. Sie lässt uns die Welt wieder mit Kinderaugen sehen und unterstützt auch in der Arbeit mit dem inneren Kind. Mit der Moosblüten-Essenz wird Selbstliebe wieder gross geschrieben, sie befreit die Selbstliebe aus Nebel und…