Erde, Waldmeister & veryvery good news 🌱🌲🤸🏼‍♀️

Hallihallo liebe Freunde der Mondschmiede,

Die Gartensaison ist da 🤸🏼‍♀️💃🌱
Pflänzchen und Blumen giessen, zusehen wie sie wachsen und gedeihen, vor sich hinträumend mit den Händen in der Erde wühlen, die ersten Sachen ernten… – das alles macht doch diese Zeit so kostbar & wunderbar.

WaldErdbeeri

Wobei oben schon das erste Stichwort für diesen Newsletter gefallen ist – die Erde. Das Element Erde ist ein Teil von uns und wir sind ein Teil von ihm. Die Erde beherbergt viele wundbare Schätze der Natur und bietet ihnen Lebensraum. Deshalb ist es uns so wichtig, sie rücksichtsvoll, natürlich und mit Dankbarkeit & Respekt zu behandeln – ohne Chemikalien und grossen Maschinen. Das gesammelte Wissen der Permakultur ist hierfür eine wichtiger Grundpfeiler, wo sicher auch das Bodenleben und dessen Aufarbeitung dazugehört. Bei der Mondschmiede wird dies auch mit dem wissen der Mykoremediation verbunden. Mit Mykorhizza kannst du z.B. deinen Boden im Garten anreichern oder deinen Setzlingen zu einem starken Wachstum verhelfen. Unter den folgenden beiden Links findest du noch etwas tiefergehendere Informationen zum Bodenleben und der Mykorhizza 🦠🐜🍄

Weiter ist das Element Erde auch wieder ein wichtiger Teil der Kinesiologie. Diesem Element sind der Magenmeridian (Abb. 1) und der Milzmeridian (Abb. 2) zugeordnet. Zusammen gelten die beiden Meridiane als Quelle der Gesundheit. Hier sitzen Emotionen wie Zweifel, Angst vor der Zukunft, Ekel, Neid, Sicherheit, Harmonie, Zufriedenheit etc. Ein Ungleichgewicht im Element Erde oder eine Blockade der beiden Meridiane kann z. B. zu Unruhe, Überforderung, Sorgen, Schulter/Armproblemen, Allergien, Atemproblemen, Verdauungsproblemen, Knieproblemen, Entzündungen oder einem geschwächten Immunsystem führen. Die Meridiane bzw. der MeridianAusgleich ist bei unseren Behandlungen, ob Mensch oder Tier, ein wichtiger Bestandteil. Bei den Tieren ist das Meridiansystem übrigens genau gleich wie bei uns Menschen✨.

Meridiane_Milz_Leber

Um zum Schluss nochmals auf das Element Erde zurück zu kommen – die Erdwesen dürfen natürlich hier nicht fehlen. Diese verfügen über eine starke Verbindung zum Element Erde und versorgen die Erde gut. Zwerge, Gnome, Wichtel – sie sind ein vergnügtes Volk. Durch sie erhält die Erde ihr lebendiges Gesicht.

Erdwesen

Ein solches Gesicht trägt sicherlich auch der Waldmeister, welcher zur Zeit in den Buchenwäldern wunderschön am blühen ist (ca. April – Juni). Sein Erscheinen ähnelt einer tanzenden Fee. Im französischen wird er „reine de bois“ genannt, was wortwörtlich übersetzt Königin des Waldes heisst.

Viele kennen den Waldmeister als Sirup oder in der sogenannten Maibowle. In der Naturheilkunde gilt er als beruhigendes, entspannendes, krampflösendes und blutreinigendes Mittel. Er lindert Kopfschmerzen, Bauchschmerzen, Nervosität und Schlafprobleme. Auf der emotionalen Ebene macht der Waldmeister das Herz froh, er hilft Ängste abzubauen und das eigene Seelenpotential zu entfalten💚🌿

In früheren Zeiten räucherte man Waldmeister, um Frauen bei der Geburt zu helfen und als Schutz des Neugeborenen vor bösen Geistern und Zauberei.

Aber auch beim Waldmeister gilt: Allzuviel ist ungesund… Wegen seines Inhaltsstoffes Cumarin kann er in übermässigem Konsum Schwindel verursachen oder wie es Wolf-Dieter Storl zu pflegen sagte „die Waldgeister grinsen einen an“🌲✨

WaldMeister

Und nun noch ein paar „veryvery good news“ von der MondSchmiede. Nicht nur unser Newsletter hat einen neuen Anstrich bekommen, auch unsere Homepage erscheint in neuem Federkleid mondschmiede.ch. Uuuuuuund das erste Modul von unserem bereits angekündigten Onlinekurs ist fertig und kann ab sofort hier gebucht werden: Weil du Liebe bist – dein Weg zu einem zauberhaften sein – Modul 1 💜

Wir wünschen dir einen schönen, geerdeten Sommer mit vielen sonnigen Stunden im Garten. Geniess den Vollmond mit Mondfinsternis am 5. Juni & die Sommersonnenwende mit Sonnenfinsternis am 21. Juni 🌝🌻🍅🍓🌞

liebe Grüsse vom Mond
Patricia & Sascha🌙