fbpx

«Rundblättrige Glockenblume, Ahnenarbeit & Ivan Chai🌷💜🍵»

Newsletter_head

Hallihallo liebe Freunde der MondSchmiede,

Wie ihr sehen könnt, erscheint unser Newsletter in einem neuen Gewand ♥️

Wir haben seit Anfang Juni ein neues Logo und freuen uns riesig darüber. Es ist eher zufällig entstanden aber es fühlte sich für uns so stimmig an, dass wir gleich Nägel mit Köpfen gemacht haben und surprisesurprise war das auch noch gleich bei Neumond – ja die Mondschmiede ist halt durch und durch „mondig“ 😉

Als nächstes wird natürlich auch unsere Homepage in diesem Gewand glänzen 🌐✨

Newsletter_trenner

Und wenn wir gerade bei den Neuheiten sind – es ist zwar eine Kleinigkeit, aber da es so schön und passend ist, für uns doch im Newsletter erwähnenswert 🥰
Weil wir hier in Schweden nicht mehr den selben Cognac für die Herstellung unserer MondMischungen & -Essenzen beziehen können, mussten wir uns nach einer Alternative umsehen und sind nun endlich fündig geworden. Es ist ein Brandy und – Achtung jetzt kommts – sein Name ist „Eau de vie“; ist das nicht bezaubernd passend zu unseren MondMischungen 😍

UNADJUSTEDNONRAW_thumb_3b68
Rundblättrige Glockenblume, in der seltenen weissen Variante
(häufiger ist sie violett-blau anzutreffen)

Wie gesagt, verwenden wir diesen Brandy auch für unsere Essenzen. Auch hier möchten wir euch eine unserer aktuellsten Neuheiten vorstellen: Die Essenz der rundblättrigen Glockenblume.

So filigran, wie die Erscheinung dieser Blüte ist, so feinstofflich lieblich ist auch ihre Wirkung/die Wirkung ihrer Schwingung.

Die Essenz der rundblättrigen Glockenblume ist transformationsfördernd und verhilft einem zu einer Entwicklung aus den Tiefen seiner Selbst. Sie beseitigt Mangeldenken und Zweifel und fördert ruhiges, überlegtes Handeln. Drumherum verbreitet sie einfach einen gewissen Aloha-Spirit – ja dieser Begriff trifft es wohl am Besten – Liebe, Dankbarkeit, Zufriedenheit, Unbeschwertheit 🌈

Auf der körperlichen Ebene ist sie blutstillend, entzündungshemmend und verleiht einem eine robustere Körperkraft. Und last but not least ist die rundblättrige Glockenblume eine Ahnenblüte. Sie verbindet einem (vor allem in der Meditation und in den Träumen) mit den Ahnen und der Kraft der Spirits 💫

HZ8J8VN+Q9yVeXg+xExnwg_thumb_3b58

So kann die Essenz dieser Blüte z.B. auch bei der Ahnenarbeit unterstützend sein.

Bei der Ahnenarbeit, geht es vor allem darum belastende Prägungen aufzudecken, welche z.B. durch Erfahrungen, Muster im Denken und Handeln, Empfindungen etc. der Ahnen entstanden sind und bereits über Generationen weitergereicht wurden. Diese zeigen sich dann meist auf bestimmten Resonanzen; z.B. Orte oder Beziehungen, im Leben immer wiederkehrende Themen, oder gar Farben oder Düfte etc.

Durch solche Prägungen können weiter auch Probleme psychischer oder physischer Art auftauchen (wie z.B. Ängste, Hautprobleme, Kopfschmerzen, Schlafstörungen, Gelenkprobleme etc.), die oftmals unerklärlich zu sein scheinen. Indem solch Weitergereichtes während einer Behandlung aufgedeckt wird, und damit auch der Prozess des Ablegens, Loslösens und Verarbeitens in Gang gegeben wird, kann Vergangenes Heilung erfahren und muss so nicht länger mit in die Zukunft oder weiter in die nächste Generation getragen werden. Die Essenz der rundblättrigen Glockenblume kann zudem auch helfen, diese Prozesse dann besser zu verstehen und verarbeiten 💗

„Ich tu› was mich freut, und mich freut was ich tu’“

Chim-Chim-Cheri von Pflastermaler Bert aus Mary Poppins

Und noch etwas Weiteres, was uns freut, wollen wir mit euch teilen. Wie ihr ja bereits aus unseren vorgängigen Newslettern wisst, sind wir grosse Fans vom Fermentieren aller Art.

Dieses Mal haben wir unseren eigenen Ivan Chai hergestellt.

Ivan Chai ist ein altes russisches Rezept zur Teeherstellung. Er schmeckt ähnlich wie Schwarztee, wird aber aus den Blättern des schmalblättrigen Weideröschens hergestellt. Das schmalblättrige Weideröschen haben wir ja bereits in einem früheren Newsletter beschrieben, es ist eine wunderbare Heilpflanze, mit sehr wirksamen, vielfältigen Eigenschaften, welche wir ebenfalls gerne und häufig als Essenz in unseren MondMischungen verwenden.

Es wächst hier beinahe an jeder Ecke. Die Herstellung des Tees ist einfach und dauert auch gar nicht mal so lange. Hier findet ihr das Rezept und einige Bilder, wie wir unseren Ivan Chai hergestellt haben: Ivan-Chai.

rXylwWxdRb6SGWPlzxE91g_thumb_3b39

Das tolle am Ivan Chai ist, er enthält kein Teein. Ivan Chai eignet sich z.B. kalt mit einem Schuss Zitrone gut als Eistee Alternative, aber auch warm „Natur“ oder mit Gewürzen (Zimt, Kardamom, Ingwer etc.) und Milch ist es ein herrliches Getränk. Zudem ist er sehr gesund. Die wunderbaren Eigenschaften des schmalblättrigen Weideröschens spiegeln sich natürlich auch in diesem Tee wieder, allem vorab der hohe Vitamin C Gehalt 🍵

IMG_1701

Und zum Schluss haben wir für euch noch eine Bilderstrecke, aus unserem Geodom und wie es in seinem Inneren nach der Schneeschmelze weitergegangen ist, zusammengestellt. Diese Einblicke und die tollen Bilder wollen wir natürlich auch gerne mit euch, liebe Leser, teilen 💚
Hier gehts zur 👉 Bilderstrecke.

Und nun verbleiben wir mit viel Liebe und einem happy Lughnasadh von der MondSchmiede
Patricia & Sascha 🙋‍♀️🌜🌸🌛🙋🏻‍♂️

Newsletter_footer