Narbenentstörung

Narben wirken stark auf das gesamte Energieflusssystem des Organismus ein. Die Grösse der Narbe spielt dabei oftmals gar keine Rolle.

Narben unterbrechen und stören den freien Fluss einzelner Meridiane. Dies kann sich durch Symptome wie Überempfindlichkeit, jucken, stechen, „Wetterfühligkeit“ etc. bemerkbar machen, was oftmals bereits erste Zeichen dafür sind, dass die Energie nicht frei fliessen kann. Es können aber auch Symptome auftreten, die sich erst später zeigen und dann nicht mehr unmittelbar in Zusammenhang mit einer “alten” Narbe gebracht werden.

Narben können z. B. Rücken-, Kopf-, oder Gelenkschmerzen verursachen, manche führen sogar zu depressiven Verstimmungen. Das auftretende Symptom muss auch nicht unmittelbar in der Nähe der Narbe liegen.

Narben die durch eine OP oder einen Unfall entstanden sind, sind oftmals starke Störfedler, da solche Ereignisse heftige Eingriffe in den Organismus (auch die emotionale Ebene) und dessen Energiefluss sind. Bei Tieren sind das häufig die Kastrationsnarben, bei Menschen Kaiserschnittnarben, Dammschnittnarben (beide meist auch mit viel Emotionen verbunden) oder Narben von offenen Knochenbrüchen.

Oder eine ganz simple Narbe bei Tier und Mensch ist der Bauchnabel. Liegt vielleicht noch ein Geburtsschock vor, ist meist der Bauchnabel auch mit involviert.

Aber auch Injektionsstellen, Chip-Implantate, Brandzeichen, Piercings oder Tätowierungen können Narbenstörfelder sein.

Narben werden in diesem Sinne häufig unterschätzt.

Um es vielleicht einmal mit anderen Worten zu erklären – nehmen wir an Sie fahren mit Rollschuhen auf einer neu geteerten Strasse. Sie kommen gut voran, es geht fast wie von selbst und ohne Mühe, da der Belag super geeignet ist für Ihre Rollschuhe. Dann kommt plötzlich eine Schotterstrasse oder ein Landweg. Und nun? Da fahren Sie auch nicht genau gleich weiter. Entweder sie bremsen ab und suchen sich einen anderen Weg oder sie fahren auf die Schotterstrasse, wo es ruckelt, mühsam ist oder sie sogar “vorne über” fallen… So in ungefährt ergeht es dem Energiefluss bei störenden Narben.

Wenn im Zusammenhang unserer Arbeit (meist beim kinesiologischen Test) eine Narbe “anzeigt” d.h. dass die Narbe den Energiefluss stört, arbeiten wir meistens mit energetischen Salben um die Narbe zu entstören. Dies ist eine einfache und effiziente Art und Weise den Energiefluss schnell und nachhaltig wieder herzustellen.