Bachblüten und Blütenessenzen


Die Philosophie, mit Blütenessenzen zu heilen ist uralt. Bachblüten und Blütenessenzen sind für das Wohlergehen von Menschen und Tieren sehr kostbar, auch für Pflanzen und die Umwelt können sie wunderbar eingesetzt werden. Sie helfen sanft, natürlich und sind eine feine Begleitung von unserer Arbeit.

Bachblüten und Blütenessenzen werden durch energetische Auszüge aus Blüten, Bäumen und Sträuchern gewonnen.

Das seelische Gleichgewicht beeinflusst die Gesundheit. Vielen körperlichen, physischen, strukturellen Erkrankungen geht eine Störung oder eine Blockade des seelischen Gleichgewichts voraus – dies war der Grundgedanke des Entdeckers der Bachblüten Dr. Edward Bach.

Aber es kann auch umgekehrt der Fall sein. Sodass ein langanhaltendes seelisches oder mentales Ungleichgewicht auf den Körper und die Struktur übergeht. z. B. langanhaltender Stress oder eine belastende Situation die früher oder später auf den Magen schlagen oder Kopfschmerzen verursachen.

Bachblüten und Blütenessenzen sind sehr feine Bewusstseinsträger, sie haben keine materiellen Spuren der Pflanzen sondern nur der energtische Abdruck davon.

Bachblüten und Blütenessenzen sind Schwingungsmittel. Ihre Schwingungen bringen Disharmonien zwischen Körper, Geist und Seele mit feinstofflichen Informationen wieder in Einklang. Es werden positive Energien aktiviert, wodurch auch gleichzeitig das Immunsystem und die körpereigenen Abwehrkräfe gestärkt werden. Somit können auch Bachblüten und Blütenessenzen sowohl bei psychischen wie auch bei physischen Problemen eingesetzt werden.

Bachblüten und Blütenessenzen produzieren keine Nebenwirkungen, da sie auf Resonanz wirken. Das heisst wenn der Organismus die Blüte braucht wirkt sie, ansonsten passiert nichts. Ebenfalls ist eine Überdosierung ausgeschlossen.