Mondschmiede_news
Mondschmiede_news_mobile

Neues von der MondSchmiede

Lorem ipsum dolor sit amet, commodo erat adipiscing elit. Sed do eiusmod ut tempor incididunt ut labore et dolore.

«Kekse für Hunde-Senioren, Mondlichtessenzen & Hirtentäschel🐶✨🌼»

hurrahurra es riecht nach Frühling 😃🌷🌱  Die Wildkräuter, die jetzt so wunderbar spriessen und gedeihen, bringen wieder etwas frischen (und gesunden) Wind auf den Teller🌬🌿 Erinnert ihr euch vielleicht noch an das Kimchi-Rezept aus unserem SommerNewsletter? Daraus lässt sich ein knackiger «Ich-starte-in-den-Frühling»Salat kreieren. Frischen Bärlauch, Löwenzahn und was die Wiese sonst noch so hergibt, etwas Essig & Öl unter das fertig fermentierte Kimchi mischen, und feeeertig. Dieser Salat verteibt Frühjahrsmüdigkeit im nu🤸🥗

Pilzmyzel, Birke & Chaga 🍄🌳🍵

liebe Freunde der MondSchmiede, Unser erster Newsletter im 2021 – wir hoffen, dass ihr gut in diesem Jahr angekommen seit und wünschen euch von Herzen nur das Allerbeste, möget ihr stets glücklich & zufrieden sein und all eure Wünsche & Träume in Erfüllung gehen💝 Da Sascha dieses Jahr viele Kurse mit dem Schwerpunkt Pilze im Programm hat, möchten wir in diesem Newsletter einmal etwas näher auf diese spannenden Geschöpfe eingehen🍄 Habt Ihr gewusst, dass wir mit jedem Schritt den wir in der Natur machen, mehr als 480km Pilzmyzel beeinflussen? Diese filigranen Gewebe erstrecken sich weitumfassend durch die obersten Erdschichten. So entsteht eine Art Netzwerk, welches sie sich mit unzähligen anderen Organismen teilen🕸️

«Rottanne, ForestChai & Welt widdewidde sie uns gefällt» 🌲🍵🏡

Hohohooo liebe Freunde der MondSchmiede, Der Winter hat sich auf leisen Sohlen angeschlichen, es ist frostig draussen und schon befinden wir uns wieder in der Zeit der warmen Pullover und TeeTassen❄️☕🧶🤶 Diesen WinterNewsletter möchten wir u. a. einmal der Tanne widmen. Deren Äste haben zu dieser Jahreszeit vielerlei Verwendung, so schützen sie Gartenpflanzen vor den eisigen Temperaturen, bieten Wildtieren einen Unterschlupf, zieren zum Kranz gebunden unsere Türen, verschönern die Adventszeit als Adventskranz oder Julkranz und zu guter Letzt steht die Tanne prächtig geschmückt in Gärten oder Wohnzimmern als Weihnachtsbaum. 🎄💚
Newsletter_kimchi

Kimchi, Verdauung & Wild Rose 🥬🧘‍♀️🌹

einen wunderschönen guten Tag liebe Freunde der MondSchmiede, Der Herbst hat seine Position als Jahreszeit schon fast eingenommen🍃🍁🍃🍂🍃.Das Haltbarmachen der Gartenernte ist nun angesagt. Einer unserer Favoriten dazu ist das Fermentieren. Dies ist eine uralte Methode um Lebensmittel haltbar zu machen. Im Prinzip kann man fast alles fermentieren. Bei diesem Vorgang wird mittels guter Bakterien oder Pilzen (z.B. Milchsäurebakterien oder Hefe) und unter Luftausschluss eine Gärung erzeugt. Bekannte fermentierte Sachen sind Sauerkraut, Kefir, Sauerteig, Bier, Wein und auch Jogurth und Käse entstehen durch Fermentation. Dieses Spätsommer haben wir z.B. ein HolunderBrombeerBier hergestellt. Oder kennst du vielleicht Kimchi?Kimchi ist ein koreanisches Nationalgericht und ist ähnlich wie unser heimisches Sauerkraut, jedoch etwas vielfältiger was die Zutaten anbelangt und auch etwas einfacher in der Herstellung. Kimchi hat viele gesunde Eigenschaften, es ist eine Wohltat für die Darmflora und das gesamte Immunsystem. Kimchi enthält zahlreiche Ballaststoffe, viel Vitamin A und C. Die Vitamin B-Komplexe werden während des Fermentationsvorganges sogar verdoppelt. Die Milchsäurebakterien, die durch die Fermentierung entstehen, sind gut für die Verdauung und für das Immunsystem. Zudem wirkt die enthaltene Folsäure antibakteriell. Hier findest du ein leckeres Rezept von uns – da wir sehr viel Gurken im Garten hatten, natürlich mit Gurken🥒🥬🙂 Wie heisst es so schön: «Verdauung gut, alles gut». Aber nicht nur Kimchi ist gut für die Verdauung; Kinesiologie & Homöopathie ist auch da eine sehr gute Unterstützung und kann dir oder deinem Tier bei einem Ungleichgewicht in der Verdauung helfen. Probleme mit der Verdauung können sowohl bei Menschen wie auch bei Tieren ganz unterschiedlicher Herkunft sein. So kann es z. B. bei der Ernährung oder beim Stoffwechsel liegen oder es können Unverträglichkeiten im Hintergrund stehen, wobei der Organismus auf bestimmte Dinge mit einer Überempfindlichkeit reagiert. Weiter können solche Probleme auch psychisch bedingt sein. Viele Tiere oder Menschen entwickeln z.B auf Grund von permanentem Stress oder psychischem Druck, chronische Magen-Darmprobleme. Die Verdauung ist nämlich sehr mit der emotionalen Ebene verbunden. Gerade aufgestaute Emotionen schlagen oftmals auf den Magen – der Magen verdaut nicht nur das was wir an Nahrung zu uns nehmen, sondern auch alles andere was wir „runterschlucken“ oder von aussen aufnehmen…💫 Mit Kinesiologie & Homöopathie ist uns die gesamtheitliche Betrachtung wichtig, sodass man den Ursprung bzw. die Ursache für die Verdauungsprobleme findet und dann beides (Ursache und Symptome) behandeln kann. Falls du dazu noch Fragen hast, melde dich ruhig bei uns, wir sind gerne für dich oder deine Tiere da💜🐾 Eine Pflanze, die wir passend zur Verdauung vorstellen möchten ist die Heckenrose (Hundsrose/Rosa Canina). Diese kann z. B. bei Durchfall, Koliken oder Magenschleimhautentzündung eingesetzt werden und unterstützt wegen des hohen Gerbstoffgehalts die Gallenfunktion. Sie wirkt aber auch harntreibend und wundheilend. Bis im Herbst reift jeweils die Frucht der Heckenrose – die Hagebutte – heran. Auch die hat tolle Einsatzmöglichkeiten und ist wegen des hohen Vitamin C gehalts sehr gesund. Dadurch stärkt die Hagebutte natürlich das Immunsystem, sie hilft aber auch zur Stärkung der Nerven und fördert die Bewegungsfähigkeit der Gelenke. Zudem unterstützt sie unsere 4beiner zusätzlich beim Fellwechsel. Die Hagebutte wird…

Extrablatt, Weide & Wasser🗞️🌳💧

Hellohello unsere lieben Freunde der MondSchmiede,  Wir hoffen, dein Sommer ist frisch und munter🌞⛱️😎  Wir bringen dir hier kurzerhand einen Extrablatt-Newsletter🗞️😅 Ende August findet im Oberrindal ein Kurs der Mondschmiede zum Thema Solartrockner & Lehmbau statt ☀️ Das Trocknen von Früchten, Kräutern, Gemüse, Pilzen etc. ist eine sehr schonende Art Sachen haltbar zu machen und gleichzeitig die reichhaltigen Inhaltsstoffe zu erhalten. Mehr Infos zu diesem Kurs und wie du dich dafür anmelden kannst, findest du unter folgendem Link. Workshop: SolarTrockner und Lehmbau Falls du bei dir zu Hause auch Projekte hast, die sich durch Workshops oder Kurse realisieren lassen oder du einfach so gerne einmal Gastgeber eines Workshops oder Kurses der Mondschmiede sein möchtest melde dich doch bei uns – wir freuen uns auf die Umsetzung 🌱📏📝⛏️📚😊 Aber auch in unserem «Extrablatt» möchten wir dir noch ein paar mondschmiedige Zeilen liefern. So möchten wir an dieser Stelle einmal die Weide vorstellen. Die Weide wird mit dem Mond assoziiert und wächst vor allem in der Nähe von Gewässern. Es gibt viele verschiedene Weidenarten und genauso vielseitig ist deren Verwendung🌳  Ihre Äste lassen sich wunderbar verflechten – sei es zu einem Korb, einem «lebendigen» Zaun oder gar zu Pavilions und Pergolas. Mit Weidenwasser (in Wasser eingelegte Weidenzweige) kannst du hervorragend das Wurzelwachstum von Stecklingen aller Art anregen und so deren Ziehen auf einfache Weise erfolgreich beeinflussen und beschleunigen.  Die Weidenrinde wird vor allem als Tee verwendet und wirkt durch ihren Inhaltsstoff Salicin schmerzstillend und entzündungshemmend. So hilft sie z. B. unserem Hund Henry bei seiner Arthrose. Aber auch bei uns Menschen hilft die Weidenrinde sehr effektiv begleitend bei schmerzhaften Problemen wie Kopfschmerzen oder Rheuma🌿  Bei den Bachblüten ist die Weide die Nr 38 – Willow. Sie ist die Schicksalsblüte. Sie verleiht Mut und Kraft, das Leben in die eigenen Hände zu nehmen. Willow hilft raus aus der verbitterten Opferhaltung, rein in die Selbstverantwortung und Zufriedenheit.Und zu guter letzt dürfen wir ihre flauschigen Frühjahrs-Begleiter nicht vergessen – die «Widebüsseli» oder eben Weidenkätzchen. Wer mag sie nicht…🐈😍 Was der Weide ihre Vorliebe zum wachsen ist (übrigens wird der Weide auch nachgesagt, dass gerade wegen dieser Vorliebe zum Wasser, ihre Äste sich als Rute eignen um Wasseradern zu finden…), ist das Lebenselixier ein jeden Lebewesens – das Wasser💧. Das Element Wasser ist magisch – filigran, sanft und zeitgleich doch sehr mächtig und kraftvoll. Es ist wandelbar, hat viele Gesichter und Formen. Das Wasser ist DER Informationsträger, und speichert nicht nur Stoffe die ihm zugefügt werden, sondern auch Emotionen oder Schwingungen. Es bietet vielen Tieren und Pflanzen Schutz und Lebensraum. 💧💧💧💧💧 Ebenso ist das Element Wasser auch wieder Bestandteil der Kinesiologie. Es beinhaltet den Blasenmeridian (Abb. 1) und den Nierenmeridian (Abb. 2). Emotionen wie Angst, Furcht, Ungeduld, Frust, Misstrauen, Mut, Entschlossenheit und Zuversicht sitzen hier. Ein Ungleichgewicht dieser Meridiane kann zu allgemeinen Störungen im Bewegungsapparat, Ischiasschmerzen, Unsicherheit, Unruhe, Stress, Ängstlichkeit etc. führen. Im Nierenmeridian befindet sich auch die Weiblichkeit, was sich auch auf den weiblichen Zyklus auswirkt. Zudem ist beim Blasenmeridian speziell, dass er auf dem inneren Ast (er verläuft «4-Spurig…

Erde, Waldmeister & veryvery good news 🌱🌲🤸🏼‍♀️

Hallihallo liebe Freunde der Mondschmiede, Die Gartensaison ist da 🤸🏼‍♀️💃🌱Pflänzchen und Blumen giessen, zusehen wie sie wachsen und gedeihen, vor sich hinträumend mit den Händen in der Erde wühlen, die ersten Sachen ernten… – das alles macht doch diese Zeit so kostbar & wunderbar. Wobei oben schon das erste Stichwort für diesen Newsletter gefallen ist – die Erde. Das Element Erde ist ein Teil von uns und wir sind ein Teil von ihm. Die Erde beherbergt viele wundbare Schätze der Natur und bietet ihnen Lebensraum. Deshalb ist es uns so wichtig, sie rücksichtsvoll, natürlich und mit Dankbarkeit & Respekt zu behandeln – ohne Chemikalien und grossen Maschinen. Das gesammelte Wissen der Permakultur ist hierfür eine wichtiger Grundpfeiler, wo sicher auch das Bodenleben und dessen Aufarbeitung dazugehört. Bei der Mondschmiede wird dies auch mit dem wissen der Mykoremediation verbunden. Mit Mykorhizza kannst du z.B. deinen Boden im Garten anreichern oder deinen Setzlingen zu einem starken Wachstum verhelfen. Unter den folgenden beiden Links findest du noch etwas tiefergehendere Informationen zum Bodenleben und der Mykorhizza 🦠🐜🍄 Weiter ist das Element Erde auch wieder ein wichtiger Teil der Kinesiologie. Diesem Element sind der Magenmeridian (Abb. 1) und der Milzmeridian (Abb. 2) zugeordnet. Zusammen gelten die beiden Meridiane als Quelle der Gesundheit. Hier sitzen Emotionen wie Zweifel, Angst vor der Zukunft, Ekel, Neid, Sicherheit, Harmonie, Zufriedenheit etc. Ein Ungleichgewicht im Element Erde oder eine Blockade der beiden Meridiane kann z. B. zu Unruhe, Überforderung, Sorgen, Schulter/Armproblemen, Allergien, Atemproblemen, Verdauungsproblemen, Knieproblemen, Entzündungen oder einem geschwächten Immunsystem führen. Die Meridiane bzw. der MeridianAusgleich ist bei unseren Behandlungen, ob Mensch oder Tier, ein wichtiger Bestandteil. Bei den Tieren ist das Meridiansystem übrigens genau gleich wie bei uns Menschen✨. Um zum Schluss nochmals auf das Element Erde zurück zu kommen – die Erdwesen dürfen natürlich hier nicht fehlen. Diese verfügen über eine starke Verbindung zum Element Erde und versorgen die Erde gut. Zwerge, Gnome, Wichtel – sie sind ein vergnügtes Volk. Durch sie erhält die Erde ihr lebendiges Gesicht. Ein solches Gesicht trägt sicherlich auch der Waldmeister, welcher zur Zeit in den Buchenwäldern wunderschön am blühen ist (ca. April – Juni). Sein Erscheinen ähnelt einer tanzenden Fee. Im französischen wird er «reine de bois» genannt, was wortwörtlich übersetzt Königin des Waldes heisst. Viele kennen den Waldmeister als Sirup oder in der sogenannten Maibowle. In der Naturheilkunde gilt er als beruhigendes, entspannendes, krampflösendes und blutreinigendes Mittel. Er lindert Kopfschmerzen, Bauchschmerzen, Nervosität und Schlafprobleme. Auf der emotionalen Ebene macht der Waldmeister das Herz froh, er hilft Ängste abzubauen und das eigene Seelenpotential zu entfalten💚🌿 In früheren Zeiten räucherte man Waldmeister, um Frauen bei der Geburt zu helfen und als Schutz des Neugeborenen vor bösen Geistern und Zauberei. Aber auch beim Waldmeister gilt: Allzuviel ist ungesund… Wegen seines Inhaltsstoffes Cumarin kann er in übermässigem Konsum Schwindel verursachen oder wie es Wolf-Dieter Storl zu pflegen sagte «die Waldgeister grinsen einen an»🌲✨ Und nun noch ein paar «veryvery good news» von der MondSchmiede. Nicht nur unser Newsletter hat einen neuen Anstrich bekommen, auch unsere…

Wildkräuter, Beltan & das Element Feuer 🌿🌞🔥

HalliHallo liebe Freunde der MondSchmeide, Die Zeit vergeht wie im Fluge und pünktlich zu Ostara kommen wieder ein paar Zeilen von der MondSchmiede in dein Postfach geflattert🕊💌 Ostara ist das Fest der Frühjahrstag- und Nachtgleiche (20. März). An diesem Tag ist die Nacht so lang wie der Tag und der Tag so lang wie die Nacht. Kalendarisch beginnt mit diesem Ereignis der Frühling. Alles wächst, gedeiht, blüht und grünt. Die Bäume tragen Knospen und die Pflanzen bahnen sich ihren Weg durch die Erde hinaus in das Licht. Die zauberhafte Energie von Mutter Natur ist nie so stark zu spüren wie in diesen Tagen 🌷✨. Wildkräuter, wie der Bärlauch oder auch die Brennnessel, beginnen zu sprießen. Gerade diese zwei sind eine wahre Bereicherung für jede Küche und auch für jede natürliche Hausapotheke🌿. (mehr …) «Wildkräuter, Beltan & das Element Feuer 🌿🌞🔥»

Imbolc, Schneeglöckchen & Holunder 🧙❄🌿

HalliHallo liebe Freunde der MondSchmiede💫 Seit ihr gut angekommen im neuen Jahr? Wir wünschen euch auf jeden Fall ein glanzvolles und vom Herzen geführtes 2020✨❤ (mehr …) «Imbolc, Schneeglöckchen & Holunder 🧙❄🌿»

Rauhnächte, Rosmarin & unser „mal da, mal dort“ ✨🌿🏕️

HalliHallo liebe Freunde der MondSchmiede 🍂 Der Herbst ist da, die Natur macht sich langsam aber sicher bereit für den Winterschlaf und somit steht auch die WinterSonnenwende vor der Tür💫. Die WinterSonnenwende wird auch die Wiedergeburt des Lichts oder Julnacht genannt. Es ist ein Fest der Sonne und die längste Nacht des Jahres. Von da an steht die Sonne am Morgen jeweils wieder etwas früher auf und die Tage werden stetig länger. Mit der WinterSonnenwende beginnt auch die mystische & magische Zeit der Rauhnächte – die Zeit ausserhalb der Zeit, die Zeit zwischen den Jahren, die Niemandszeit. In diesen Tagen stehen die Tore zu den Anderswelten weit offen und das kleine Volk, Naturwesen aller Art sind sehr aktiv. Es ist eine Zeit der Reinigung, der Innenschau, der offenen Herzen, des Rückblicks auf das vergangene Jahr und der Vorschau auf das neue Jahr. Man sagt, dass in diesen Nächten das Schicksal neu ausgehandelt und die Zukunft vorausgesagt werden kann. Die Natur scheint regelrecht still zu stehen, man hört die Tiere reden und in der feinstofflichen Ebene herrscht reges Treiben✨. (mehr …) «Rauhnächte, Rosmarin & unser „mal da, mal dort“ ✨🌿🏕️»
Oberhofen Okt 2019

Trockensteinmauern am Thunersee

Hier ein paar Bilder von einem Projekt im Oktober 2019. Wir haben Trockensteinmauern zum HangStabilisieren und als Lebensraum für eine Vielzahl an Tieren angelegt. (mehr …) «Trockensteinmauern am Thunersee»

Lughnasadh, Neumond & Wegweiser🤸‍♀️🌾😊

HalliHallo liebe Freunde der MondSchmiede ✨ Wir hoffen sehr, dass euer Sommer bis anhin supercalifragilisticexpialidocious war – voller unvergesslichen & zauberhaften Momenten, und natürlich auch reich erfüllt mit einer grossen Ernte aus dem eigenen Garten 🍒🍓🍅🥕🍆🥒🥬🥦 In der Nacht vom 31. Juli auf den 1. August wird Lughnasadh gefeiert. Auch dies gehört zu den JahreskreisFesten und läutet den Spätsommer ein. Es liegt genau zwischen der SommerSonnenwende und der Herbst-Tag-und-Nacht-Gleiche. Lughnasadh leitet die Zeit der Reife und der Beginn der Ernte ein. Es ist ein Fest der Freude und der Dankbarkeit. Lughnasadh wird auch Lammas oder Schnitterfest genannt. Schnitter gingen zu dieser Zeit des Jahres ans Werk um das erste Korn zu schneiden oder mit der Sichel Heilpflanzen abzutrennen. Solche Heilkräuter wurden zu diesem Fest gesegnet und fanden danach in der Hausapotheke ihren Platz 🌿. (mehr …) «Lughnasadh, Neumond & Wegweiser🤸‍♀️🌾😊»
MeditationsPlatz am entstehen

FeenGarten

Wir waren fleissig letzte Woche und haben einen FeenGarten angelegt 💚🌀✨ (mehr …) «FeenGarten»

ByeBye Väterchen Frost – unser «bald-ist-Sommer»-Newsletter für euch 🌞

HalliHallo liebe Freunde der MondSchmiede ✨ Die Eisheiligen sind übermorgen vorbei und unsere Setzlinge stehen in den Startlöchern um draussen in die Erde zu hüpfen und dort ihre Wurzeln im Boden auszustrecken 🌱. Bald schon ist die SommerSonnenwende. Für manche ein ganz normaler Tag im Juni (der 21.) und für andere ein Tag (der längste im Jahr nämlich), der mit wunderbaren Ritualen verbunden ist. Die SommerSonnenwende wird auch Mittsommer genannt. Man könnte auch sagen es ist eine kurze Verschnaufpause zwischen der Aussaat und der Ernte. (mehr …) «ByeBye Väterchen Frost – unser «bald-ist-Sommer»-Newsletter für euch 🌞»

Newsletter – Frühlingsbote zum Vollmond ✨

Hallo liebe Freunde der MondSchmiede, Heute ist Vollmond. Der hellste und grösste Vollmond im 2019 – ein sogenannter Supermond. Er wird so genannt, weil er dann besondern groß erscheint. Dies ist so, weil der Mond zu diesem Zeitpunkt der Erde sehr nah ist. Der Mond erscheint nicht nur größer, sondern auch heller als sonst, weil so die beleuchtete Fläche größer ist. Wir dachten uns, dieser spezielle Mond ist ein guter Zeitpunkt für einen etwas vorzeitigen FrühlingsNewsletter unserer MondSchmiede – ein kleiner erhellender Frühlingsbote sozusagen.