Gouverneursgefäss

Das Gouverneursgefäss wird auch Lenkergefäss genannt.

Es ist so zu sagen der Vater aller Yang Meridiane und reguliert die Lebensenergie der 12 Hauptmeridiane und die des Blutes.

Das Gouverneursgefäss unterstützt die Wirbelsäule, hilft bei Unausgewogenheiten, fiebrigen Erkrankungen und Notfällen. Es hat einen starken Bezug zu den Genitalien, dem Immunsystem, dem Zentralen Nervensystem und dem Rückenmark.

Ist das Gouverneursgefäss gestört zeigt sich dies oft in einer steifen und schmerzenden Wirbelsäule und kann zu Rücken- oder Schulterproblemen führen. Ausserdem kann ein übersäuerter Organismus, zu einer Blockade im Gouverneursgefäss führen.

Organbeziehung: Wirbelsäule

Muskel: Teres Major (grosser Rundmuskel)

Nahrungsmittel: Räucheraal, Hering, Dorsch, Garnelen, Hummer, Kabeljau, Miesmuscheln, Seelachs, Schellfisch, Algen (-> Jod, Zink).