fbpx

Nieren Meridian

Der Nieren Meridian ist ein langer Yin Meridian und dem Element Wasser zugeordnet.

Er hat einen starken Bezug zu Knochen, Knochenstärke, Zähnen und Haaren, Fell, Federn.

Der Nieren Meridian speichert die Lebensenergie, versorgt den Körper mit Wärme, kontrolliert die Lungentätigkeit, die Ohren und alle anderen Körperöffnungen. Zudem beherrscht er den Wasser- und Elektrolythaushalt, die Fortpflanzung, Geburt und Wachstum.

Die wichtigsten Emotionen die dem Nieren Meridian zugeordnet werden sind Furcht und Angst. Auch sitzt im Nieren Meridian die ganze Weiblichkeit und Sexualität.

Akute Rückenschmerzen können durch das austreichen vom Nieren Meridian gelindert werden. Ein ausgeglichener Nieren Meridian kann Schreckhaftigkeit und Agressivität lindern.

Störungen im Nieren Meridian können sich z.B. durch ein dünnes Haarkleid, einen gestörten Zyklus, Ängstlichkeit, Stress, Unsicherheit, schlechte Nägel (Hufe), schlechte Zähne, Ohrenprobleme, Probleme beim Urinieren, Müdigkeit, weichen Stuhlgang oder kalte Extremitäten äussern.

Organbeziehung: Niere, Augen, Ohren

Muskel:

  • Psoas (Lendenmuskel)
  • Illiacus (Darmbeinmuskel)
  • oberer Trapezius (oberer Kappenmuskel)

Nahrungsmittel: getrocknete Aprikosen, Feldsalat, Kresse, Kerbel, Hagebutte, Leber, Karotten, Löwenzahnblätter, Krautstiele, Petersilie, Spinat, Schnittlauch, Distelöl, Leber, Bierhefe, Haselnüsse, Magermilchpulver, Sojaprodukte, Sonnenblumenkerne, Weizenkeime, Erdnussöl, Maiskeimöl, Sonnenblumenöl, Baumnüsse, Käse, Sprotten, Brennessel (-> Vitamin A, F, E und B-Komplex, Calcium).